Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

WAF: Drensteinfurt. Fahndung nach Tatverdächtigem mit Phantombild Ergänzung zur Pressemitteilung vom 20.8.2017, 3:53 Uhr

Warendorf (ots) – Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen des Raubes vom 19.8.2017, 21.34 Uhr, auf die Q 1 Tankstelle am Heuweg in Drensteinfurt. Der Unbekannte betrat den Shop und forderte den Angestellten unter Vorhalt eines Messers auf, ihm Geld auszuhändigen. Dieses ließ er sich in eine mitgebrachte weiß/blau/orangene Tüte packen.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, circa 35 Jahre alt, kräftig, ungepflegter rotblonder Vollbart und rotblonde Augenbrauen sowie ein heller unreiner Teint. Der Unbekannte sprach akzentfrei deutsch. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Sweatpulli oder eine schwarze Sweatjacke mit aufgesetzten Taschen, eine blaue Jeans, weiße Sneaker mit farblichen Akzenten und hellen Schnürsenkeln sowie eine Mütze oder Baseballkappe mit dem Emblem „Chicago Bulls“.

Bei dem mitgeführten Messer handelt es sich um ein Taschen- oder Klappmesser mit Holzgriff und einer etwa acht bis zehn Zentimeter langen Klinge.

Wer kennt eine Person, die dem Phantombild entspricht? Wer kann Angaben zu einem Tatverdächtigen oder dem Raub machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Updated: 25. August 2017 — 12:10 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme