Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

HM: Gefährder setzt eigene Wohnung in Brand

Hameln (ots) – (Bad Pyrmont) Am 09.08.2017, um 08:20 Uhr, drohte ein 30-jähriger Anwohner der Straße „An der scharfen Ecke“ über Polizeinotruf damit, Personen erschießen zu wollen.

Die Polizei in Bad Pyrmont nahm die Drohung ernst und entsandte mehrere Funkstreifenwagen an den Einsatzort.

Das Haus wurde umstellt. Unbeteiligte Personen waren nicht gefährdet. Der Mann hielt sich mit seinem Hund alleine in seiner Wohnung auf. Weitere Bewohner waren nicht anwesend.

Als Spezialkräfte der Polizei , u.a. die Verhandlungsgruppe der Polizeidirektion Göttingen und das SEK aus Hannover, auf der Anreise waren, setzte der 30-jährige unerwartet Gegenstände in der Wohnung in Brand.

Anschließend verließ er über den Balkon seiner Hochparterrewohnung das Haus und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Derzeit löscht die Feuerwehr letzte Glutnester in der Wohnung.

Die Ermittlungen zu dem Hintergrund der Gefährdungslage dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
-Pressestelle-
Telefon: 05151/933-104

Updated: 9. August 2017 — 12:33 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme