Highwaynews.de

Rettungs- Feuerwehr und Polizeimeldungen

Achtung

Ab sofort finden sie unsere Aktuellen Meldungen Hier  >>>> www.Polizei-Presse-News.de <<<<

STD: Polizeibeamte kontrollieren fast 3.000 Autofahrerinnen und Autofahrer auf Drogen und Alkohol am Steuer sowie auf Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit

Stade (ots) – Die Verkehrsstatistik der PD Lüneburg weist für das Jahr 2015 eine Steigerung der Gesamtunfallzahlen gegenüber 2014 um 1309 (+4%) Verkehrsunfälle (VU)auf. Während die Anzahl der VU mit Alkoholeinfluss gegenüber 2014 stagnierte, stieg die Anzahl der VU mit Drogenbeeinflussung von 61 auf 71 (+16%). Bei den folgenlosen Alkoholdelikten im Straßenverkehr stieg die Anzahl der Feststellungen von 1216 auf 1515 (+25%), bei den folgenlosen Drogendelikten von 449 im Jahr 2014 auf 1028 (+129%) im Jahr 2015.

Im Bereich der PI Stade wurden im laufenden Jahr 162 Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol und 174 Fahrten unter Drogeneinfluss (ohne VU / Stand Oktober 2016) festgestellt.

Aus diesem Grunde haben Polizeien aus verschiedenen Bundesländern auch für dieses Jahr beschlossen, länderübergreifende Schwerpunktaktionen zur Bekämpfung von Verstößen gegen das Führen von Kraftfahrzeugen unter Alkohol- oder Drogenbeeinflussung durchzuführen.

Durch diese zielgerichtete Verkehrsüberwachung im Rahmen der Verbundstrategie von zeitgleich durchgeführten länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen soll das Entdeckungsrisiko beim Begehen entsprechender Verkehrsverstöße erhöht und so letztendlich eine Einstellungs- und Verhaltensänderung zur Steigerung der Verkehrssicherheit bewirkt werden.

Im Zeitraum vom Freitag, 16.12.2016, 12:00 Uhr bis zum Samstag, 17.12.2016, 12:00 Uhr waren Polizeibeamtinnen und -beamte der Einsatz und Streifendienste Stade und Buxtehude, der Polizeistationen, der Verfügungseinheit Stade, sowie weitere Kräften der PI Stade auf den Straßen im Landkreis unterwegs und haben diverse Verkehrskontrollen durchgeführt.

Insgesamt wurden dabei 132 Autofahrerinnen und Autofahrer sowie 5 Motorradfahrer überprüft. 35 davon aus der Altersgruppe zwischen 18 und 25 Jahren.

Bei 62 Alcotests und 36 Drogenvortests sind 6 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer mit Drogen und Alkohol am Steuer aufgefallen. Vier Führerscheine wurde beschlagnahmt und 5 richterlich angeordnete Blutproben durchgeführt.

Im Einzelnen waren das eine 26 Jahre alte Frau mit 1,92 Promille, ein 35 Jahre alter Mann mit 1,93 Promille, ein 55 Jahre alter Mann mit 2,06 Promille, ein 24 Jahre alter Mann mit 1,66 Promille, ein 48 Jahre alter Mann mit 0,62 Promille sowie ein 28 Jahre alter Mann mit positivem Drogenvortest.

Der höchste Promillewert wurde bei einem 55-jährigen Taxifahrer festgestellt. Dieser führte in seinem Pkw eine geladene Schreckschusspistole (mit PTB-Zeichen) mit und war nicht im Besitz eines kleinen Waffenscheines. Zum Glück befanden sich zum Zeitpunkt der Kontrolle keine Fahrgäste in dem Taxi.

Daneben haben Beamte der Verfügungseinheit der PI Stade und Mitarbeiter des Verkehrsamtes des Landkreises Stade mit ihren Radarwagen noch Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt und insgesamt 2840 Fahrzeuge gemessen. 241 Autofahrerinnen und Autofahrer müssen nun mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld sowie teilweise mit Punkten in Flensburg wegen deutlich zu hoher Geschwindigkeit rechnen.

Die Kontrollen der Polizei zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der damit verbundenen Senkung der Unfallzahlen mit Verletzten oder sogar getöteten Verkehrsteilnehmern werden fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de
Updated: 18. Dezember 2016 — 5:57 pm
Highwaynews.de © 2017 Frontier Theme